Mockingjay – Teil 2

size708x398

„Ladys & Gentleman, willkommen zu den 76. Hunger spielen.“ 

Vorsicht! Dies ist der vierte Film der Panem-Trilogie. Somit enthält dieser Beitrag Spoiler! 

Die Bücher habe ich schon vor einer ganzen  Weile gelesen, nun läuft auch der letzte Teil – Mockingjay Teil 2 (Buch: Die Tribute von Panem – Flammender Zorn von Suzanne Collins) – der US-amerikanischen Dystopie mit Jennifer Lawrence im Kino und sorgt für volle Säle. Letztes Dienstag war natürlich auch ich im Kino und habe mir nach den ersten 3 Teilen nun auch diesen angesehen.


Inhalt:

Es scheint kaum schlimmer für Katniss kommen zu können. Peeta will sie am liebsten tot sehen und denkt, sie ist böse und/oder eine Mutation des Kapitols, es herrscht Krieg in Panem wobei die Gegner die besseren waffen haben und Katniss hängt in Distrikt 13 fest, denn Präsidentin Coin weigert sich, sie ins Kapitol zu schicken. Nach einiger Diskussion schafft Katniss jedoch Coin davon zu überzeugen, sie nach Distrikt 2, das Distrikt mit dem größten Waffenlager, zu schicken, wo die Kämpfe gegen die Anhänger des Kapitols immer größer werden. Wie immer hat Katniss so ihre Probleme damit, darauf zu hören, was andere ihr auftragen und vor allem so aufzutreten und Propaganda zu machen, wie es von ihr erwartet und verlangt wird.
Dies sorgt letztendlich dafür, dass sie trotz dem Verbot von Coin ins Kapitol mitfliegt, wo jedoch eindeutig nichts so läuft, wie es sie und das ihr zugeteilte Team gerne hätte. Dass Peeta auch noch plötzlich im Kapitol auftaucht und ihrer Truppe zugeteilt wird, kann Katniss nicht mal mehr ihrer eigenen Truppe trauen, denn egal wie viel sie für ihn empfindet, wie soll sie jemandem vertrauen, der sie während seinen zwischenzeitlich aufflammenden Ausbrüchen unbedingt umbringen möchte?

Meine Meinung:

Anfangs war ich mir nicht sicher, ob ich mir den Film ansehen sollte. Die Bücher fand ich gut und die Filme sind auch nicht schlecht gemacht, doch fand ich den ersten Teil von Mockingjay nicht so super berauschend und Krieg und Action sind sowieso nicht so meins in Filmen und davon gab es bei Mockingjay Teil 2 ja mehr als genug. Man kann natürlich auch nicht erwarten, dass ein Film genauso gut oder gar besser als das Buch wird, deshalb setze ich das gar nicht erst voraus.
Allgemein würde ich sagen, der Film ist gut. Die Liebesgeschichte zwischen Peeta und Katniss kommt meiner Meinung nach sogar besser zur Geltung als im Buch, doch ist sie mir trotzdem irgendwie zu hintergründig, immer nur so nebenbei, dabei ist sie ein wichtiger Bestandteil des Geschehens, wenn sie am Anfang auch gespielt gewesen ist. Diesen Kritikpunkt hatte ich jedoch auch beim Buch schon, vor allem das Ende missfiel mir.
Was mir jedoch sehr gut gefiel, war Katniss rebellische Persönlichkeit, die sie letztendlich ausmacht und zu einer so charakterstarken und großen Persönlichkeit macht. Diese Persönlichkeit wird im Film sehr gut dargestellt. Vor allem Katniss Outfit unterstützt das: Die starke Kämpferin aber immer noch eine Frau, denn das sexy schwarze Kampfoutfit unterstreicht sowohl ihre weibliche als auch ihre kämpferische Seite. Einen Punkt abziehen muss ich jedoch was das betrifft. Dafür, dass sie eine Kriegerin ist, mitten im Krieg und Kriegsgebiet, sieht sie einfach viel zu gepflegt und ordentlich aus! Klar, sind mal Dreck und Schrammen zu erkennen aber meiner Meinung nach zu minimal, um es realistisch darzustellen.
Die Effekte waren wirklich gut gemacht, die Explosionen und Monster realistisch gestaltet (für einen Action/Sience Fiction Film) und man hatte nicht das Gefühl, dass daran gespart wurde oder man übertrieben hat. Was ich jedoch völlig unnötig fand, war den Film auch in 3D zu zeigen. Ich habe ihn in der dritten Dimension gesehen, weil die Karten dafür ein Geschenk waren, doch hätte ich sie mir selbst gekauft, hätte ich mein Geld eindeutig nicht dafür ausgegeben, denn es war wirklich nicht nötig oder ein großer Unterschied. Ich vermute dabei geht es hauptsächlich um das Geld, da der Preis für 3D höher ist.
Allgemein kann ich also sagen, dass ich den Film gut fand, denjenigen, die das Buch mochten und nicht zu den total kritischen Menschen gehören, die meinen alles, was im Buch passiert, muss im Film genauso umgesetzt werden, kann ich es empfehlen, unbedingt sehen muss man es jedoch nicht. Deshalb 3 1/2 von 5 Sternen.

Regie: Francis Lawrence
Hauptdarsteller: Jennifer Lawrence,
Josh Hutcherson
& Liam Hamsworth
Premiere: 4. Nov. 2015 in Berlin

img001img001img001img01
3,5/5

Advertisements

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s