Montagsfrage #16

https://kaddesschmoeker.files.wordpress.com/2015/10/montagsfrage_banner.png?w=487&h=175

Ich wünsche euch einen schönen Rosenmontag. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich denke immer wieder, es ist noch Sonntag, nur die Montagsfragen erinnern mich noch daran, dass es ja wieder Montag ist 😀
Wie jeden Montag gibt es eine Frage von Buchfresserchen.


Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Bevor ich die Frage beantworte, erkläre ich für die, denen die Bezeichnung „Rezensionsexemplar“ nichts sagt, erst einmal, was das ist: Das sind Bücher/Hörbücher, die man entweder beim Verlag selbst oder bei Seiten wie „Bloggerportal“ anfragen kann. Diese bekommt man dann (möglicherweise) kostenlos zugeschickt, muss diese dann jedoch logischerweise auch in seinem Blog oder Vlog rezensieren. Somit wird für das Buch und/oder den Verlag Werbung gemacht.
Nun zu der Frage: Ich finde, dass man Rezensionsexemplare anfragen kann, ist eine super Sache! So ist man nicht ausschließlich von dem eigenen Geld abhängig, wenn es darum geht, Bücher zu kaufen. Außerdem ist es bei mir so, dass ich z.B auf Bloggerportal Bücher anfrage, die ich erst dadurch entdeckt habe, ich finde so also auch neue Bücher, oder bei denen ich mir nicht sicher wäre, ob ich sie mir kaufen soll, weil ich bisher noch nichts über sie gehört habe. Wenn ich solche Bücher selbst kaufe, schiebe ich das Lesen oft total auf und das, obwohl das Buch am Ende wirklich gut ist! Bei einem Rezensionsexemplar überwinde ich dieses unnötige Aufschieben.
Unaufgefordert habe ich noch nie ein Exemplar erhalten, dazu müsste ich wohl deutlich berühmter sein. Ich denke, dass ist eine große Ehre, wenn der Blog so berühmt ist, doch gleichzeitig ist es natürlich schwierig. Wenn das unaufgeforderte Exemplar zu mir passen würde (was der Verlag, der es einem zuschickt ja ungefähr durch die im Buch rezensierten Bücher ausmachen kann), wäre es natürlich gut, doch wenn es gar nicht meinem Lesegeschmack entsprechen würde, wäre ich im inneren Zwiespalt. Aber eigentlich wäre es einem Verlag gar nicht möglich, mir unaufgefordert etwas zu schicken, da sie meine Adresse ja nirgendwo hernehmen könnten. 😀

Wie ist es bei euch? Seid ihr eher für oder gegen Rezensionsexemplare? Und habt ihr schon einmal unaufgefordert welche erhalten, wie war das?

Advertisements

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s