Zoomania (Zootopia)

„Wie sich herausgestellt hat, ist das wahre Leben ein wenig komplizierter
als der Spruch auf einem Autoaufkleber“ – Judy Hopps


Inhalt:

Judy Hopps, eine Häsin und somit ein Beutetier, will das schaffen, was bisher kein anderer Hase vor ihr geschafft hat: Sie möchte Polizistin werden! Als Beste beendet sie die Polizeiakademie und zieht voller Elan und Hoffnung in die Großstadt, in der Raub- mit Beutetieren – wie sie glaubt -gleichberechtigt und friedlich zusammenleben. Dort wird sie jedoch ziemlich schnell zurück auf den Boden der Tatsachen katapultiert, denn in der vermeidlich vorurteilsfreien Großstadt, nimmt niemand die kleine Häsin unter den Elefanten, Löwen, Stieren und anderen riesigen (Raub)tieren ernst!
Empört von dieser Diskriminierung möchte sie es allen beweisen, wobei ihr das spurlose Verschwinden verschiedener wahlloser Raubtiere gerade recht kommt. Mit viel Durchsetzungsvermögen schafft sie es, den Polizeichef davon zu überzeugen, dass sie an diesem kniffligen, für einen Hasen laut ihm viel zu großen Fall, mitarbeiten darf. Jedoch gibt dieser ihr verächtlich, wie er mit ihrem Wunsch umgeht, gerade einmal 2 Tage für den schwersten Fall Zoomanias und zwingt sie zur Kündigung, falls sie den ihr zugeteilten vermissten Otter bis dahin nicht finden sollte.
Wie soll Officer Hopps das bloß hinkriegen?? Ganz einfach, mit der Unterstützung von einem der größten Feinde der Hasen, dem Fuchs Nick. Dieser ist ausgefuchster (Haha Wortwitz xD) sowie gerissener Trickser und Steuerhinterzieher, dem unsere Häsin mit einer Anzeige und dem Gefängnis droht, wenn er ihr nicht hilft. Doch können Hase und Fuchs überhaupt zusammenarbeiten oder sogar Freunde werden?

Meine Meinung:

Unsere Gesellschaft mal im Disney Animationsformat! Jedoch nicht mit Menschen als Menschen, sondern mit Tieren als Menschen! Die Vielzahl an Tieren zeigt die Vielseitigkeit der Menschheit und es wird ziemlich schnell klar, dass Disney eigentlich jedes Tier, das mit bestimmten Eigenschaften verbunden wird, ganz bewusst gewählt hat.
Das beste Beispiel sind wohl die bereits im Trailer vorkommenden langsamen Faultiere, die in Zoomania den Beamtenberuf ausüben! Wir kennen  das Klischee, an dem manchmal doch etwas Wahres dran ist. Gefühlte Tage muss man manchmal warten! Diese Parallelen zur Wirklichkeit machen den charmanten Witz des Films aus, denn solche Parallelen gibt es dort zuhauf.
Was Zoomania außerdem noch einen speziellen Witz verleiht, sind die Anspielungen auf so manche andere berühmte Filme. Ich selbst habe Anspielungen auf ‚Der Pate‘ (Wenn es um Mafia geht, darf sowas eben einfach nicht fehlen :D) sowie auf diverse Disneyfilme entdeckt, die teilweise jedoch auch ziemlich auf die Schippe genommen werden, durch Sprüche wie die spöttische Aussage Nicks, dass das ganze doch kein Film sei, wo gleich alle anfangen würden zu singen und damit alles wieder super sei (Wie, da haben wir aber aus den alten Disneyfilmen eine andere Moral mitbekommen 😉 ). Laut dem Internet sollen jedoch auch deutliche Anspielungen auf die Serie Breaking Bad gemacht worden sein, jedoch kenne ich mich mit dieser nicht aus und kann dies somit weder bestätigen, noch abstreiten.
Kommen wir zum Kern des Films, der tieferen Aussage und der Moral, denn die könnte politisch aktueller nicht sein. Es geht, wie man an dem Prinzip der Aufteilung zwischen Beute- und Raubtieren bereits erahnen kann, um Diskriminierung. Um welche Art von Diskriminierung es sich handelt, die von armen Menschen ohne Perspektiven, die von Menschen mit anderen Hautfarben oder die Diskriminierung von denen, die anders denken, darüber lässt sich streiten. Letztendlich ist es aber auch gar nicht so wichtig, denn es geht einfach darum, dass Tiere (Menschen) diskriminiert werden, weil sie in einer sozialen Gruppierung oder in einer Gesellschaft anders sind. Ich finde es dabei gut, dass nicht nur in eine Richtung diskriminiert wird (die Mehrheit die Minderheit), sondern es ebenso Diskriminierungen gegenüber der Mehrheit gibt, denn das finde ich, darf man auch im echten Leben nie vergessen, dass andersrum genauso möglich ist.
Schon für die Kleinsten leicht verständlich und mit Witz wird hier gezeigt, dass man eine Person niemals nach dem beurteilen darf, was von anderen aufgrund von oberflächlichen ‚Merkmalen‘ über sie gesagt und getratscht wird. Es ist wichtig, sich selbst ein Bild zu machen, ehe man dem ‚zwielichtigen Fuchs‘ misstraut, sich vor dem ‚bösen Wolf‘ fürchtet und das ‚unschuldige Lamm‘ süß findet.
Das Gute an dem Film ist, dass man nicht das Gefühl hat, dass einem diese Moral aufgezwungen wird, denn Freundschaft, Humor und die Tatsache, dass es sich um ziemlich verrückte Tiere handelt, entschärfen alles irgendwie.
Die Story selbst ist wirklich süß und spannend, denn es ist eigentlich fast schon ein Krimi. Sie ist wundervoll animiert sowie toll gestaltet und hat auch für Erwachsene ihren Reiz, wobei ich ‚Alles steht Kopf‘ einen Tick spannender und emotionaler fand. Das hat es mir bei der Bewertung schwer gemacht, denn ich habe einfach nichts zu kritisieren bis auf diese Tatsache, also wie bewerten? Nach einigem Nachdenken habe ich mich jedoch doch für die 5 von 5 Sternen entschieden.


img001
img001img001img001img001 5/5

EmotionenRegie: Byron Howard, Rich Moore
Drehbuch: Jared Bush, Phil Johnston
Produktion: Clark Spencer
Verleih: Walt Disney Animation Studios
Länge: 109 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Start: 03. März 2016 (in DE)

Advertisements

9 Gedanken zu “Zoomania (Zootopia)

  1. Pingback: Kritik: Zoomania | filmexe

  2. Hallo, Iri!
    Ich habe dem Film eigentlich seit dem ersten Teaser entgegen gefiebert – weil Disney, Tiere, Animationsfilm und so. (Mal abgesehen davon, dass ich schon dahingeschmolzen bin, weil sie im Teaser eines meiner Lieblingswörter benutzt haben – antropomorph. 🙂 ) Bis jetzt habe ich mir den Film aber noch nicht angesehen. Nach deiner Rezi weiß ich jetzt aber, was ich dieses Wochenende mit meinen kleinen Schwestern machen werde. 🙂
    Du kannst aber vermutlich auch nicht erklären, warum die unbedingt den Titel ändern mussten? Was ist an Zootopia so schlimm, dass der Film auf Deutsch Zoomania heißen muss? 😕
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  3. Den Film will ich mir auch unbedingt noch ansehen. Alleine der Filmausschnitt mit den laaaaaangsaaaam sprechenden Faultieren ist ja schon ein Knaller. Hast Du den Film in 3D gesehen bzw. weiß Du ob man ihn auch ganz normal gucken kann? Bin nicht so der Freund von 3D.

    LG Julia

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Media Monday #246 | Iri's World of Books

  5. Pingback: Monatsrückblick März 2016 | Iri's World of Books

  6. Pingback: Jahresrückblick 2016 | Iri's World of Books

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s