How to Be Single

how-to-be-single-trailer
Robin: „In jeder Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt’s ne bestimmte Anzahl von Drinks. Wenn man die erreicht hat, hat man definitiv Sex.“
[…]
Alice: „Nach mehr als fünf Drinks würde ich mit Dir rummachen.“
Robin: „Meine Drink-Nummer ist 27… unter 24 fasse ich mich nichtmal selbst an.“


Inhalt:

Alice (Dakota Jonhson) leben scheint eigentlich perfekt. Sie ist seit der Highschool mit ihrem Freund zusammen. Er liebt sie, sie liebt ihn und sie leben zusammen. ES klingt wie in einem Märchen. Die eine große Liebe. Jedoch fühlt sich Alice zunehmend unwohl. Sie hat das Gefühl, nichts in ihrem Leben wirklich durchzuziehen. Egal, was sie sich vornimmt, es scheint immer durch ihre Beziehung zu scheitern. Deshalb entschließt sie sich, nachdem sie einen neuen Job in New York City annimmt, eine ‚Pause‘ in ihrer Beziehung einzulegen. Eine eigene Wohnung, ein eigenes Leben. So lange, bis sie weiß, was sie will.
An ihrem neuen Arbeitsplatz trifft die eher schüchterne und prüde junge Frau auf die feierwütige Robin (Rebel Wilson), die es sich zur Aufgabe macht, Alice in das Nachtleben New Yorks einzuführen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelingt ihr das auch. Alice lässt sich wahrscheinlich das erste Mal in ihrem Leben fallen und ist schon nach kurzem wieder bereit, ihre Beziehung weiterzuführen. Ihr (Ex)freund jedoch nicht, denn er hat jemanden kennengelernt…
Nun muss Alice sich als eine von so vielen Frauen in New York mit dem Dasein als Single rumschlagen. Den einen gelingt das jedoch besser als den anderen…
Ein Film über 4 Frauen komplett verschiedene Frauen, die alle ganz unterschiedlich damit umgehen, was es heißt, Single zu sein.

Meine Meinung

Ich war mit einer Freundin in diesem Film, da ich überall den Trailer gesehen habe, den ich unglaublich witzig fand. Bereut habe ich es eindeutig nicht. Der Film war wirklich sehr witzig und man hatte oft ein Grinsen auf dem Gesicht. Die Kombination von Robin und Alice war eine perfekte Idee. Ich fand auch die Schauspieler toll gewählt. Sie haben super zum Charakter von Alice (die unschuldige und unerfahrene Art, die wir bereits durch „50 Shades of Grey“ mit Dakto verbinden) und Robin (die wir genauso vorlaut und ausgelassen aus „Pitch Perfect“ kennen) gepasst.
Ich mochte, dass wir insgesamt 4 Frauen hatten, die charakterlich und auch äußerlich völlig unterschiedlich sind. Es hat gezeigt, dass es nicht nur ‚das Eine‘ gibt. Lucy (Alison Brie) sucht ihren Traummann online, Alice ältere Schwester Meg konzentriert sich einfach auf ihren Job und pfeift auf die Männer, Alice sucht die große Liebe und Robin nimmt sich einfach, was gerade da ist und ihrem Beuteschema entspricht, denn wer braucht schon eine Beziehung?
Der Großteil des Films diente hauptsächlich der Unterhaltung, wobei zum Ende hin sogar ein tieferer Sinn zu erkennen war, weshalb die verschiedenen Perspektiven auch so wichtig waren, ohne sie wäre der Film nämlich nur halb so gut. Ich fand ihn echt witzig und würde ihn jeden empfehlen, der sich gerne romantische Komödien (wenn auch etwas anders als normal) anschaut und Filme einfach schaut um zu entspannen und zu lachen – Er eignet sich besonders gut für einen Mädelsabend. An Komödien wie ‚Fack ju Göthe‘ oder ‚Pitch Perfect‘ kam er jedoch nicht heran. Deshalb auch nur 3 1/2 von 5 Sternchen.

12339563_1534849863502185_4845266985900591715_o

Regie: Christian Ditter
Drehbuch: Abby Kohn, Marc Silverstein, Dana Fox
Produktion: Leeny Beller, Dana Fox
Verleih: Warner Bros. Pictures
Länge: 109 Minuten
FSK: 12
Start: 07. April 2016 (in DE)

Advertisements

Ein Gedanke zu “How to Be Single

  1. Pingback: Monatsrückblick & Neuzugänge – April 2016 | Iri's World of Books

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s