Montagsfrage #33

865e9-montagsfrage_banner

(c) by Buchfresserchen

Ich bin wieder da! Nicht braungebrannt (dafür bin ich zu blass :D) aber doch gebräunt und wunderbar erholt. Ich habe heute die letzten Fotos, die in Kroatien gemacht wurden, bekommen und suche mir ein paar schöne für einen Beitrag über meine Abschlussfahrt aus, den ihr morgen lesen dürft. Heute müsst ihr euch jedoch mit der Montagsfrage  vom Buchfresserchen Svenja begnügen


Wenn du einen Krimi / Thriller o.Ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder / Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen?

Auf jeden Fall überlege und rätsele ich schon vorher selbst! Schließlich will ich wissen, ob ich eine tolle Detektivin bin und am Ende recht habe oder eben nicht! Ich mag besonders die Art von Thriller, in denen solange wie möglich unklar ist, wer der Täter ist, eben weil ich so gerne knoble. Ein Paradebeispiel wäre da „Der Märchenerzähler“ von Antonia Michaelis. Bis zum Ende konnte ich nicht 100%ig sagen, wer denn nun der Täter ist, weil man immer wieder auf falsche Fährten gelockt wird, was es unglaublich spannend hält.
Somit darf dieser Nervenkitzel natürlich nicht fehlen!

Wie ist das bei euch? Knobelt ihr gerne und liebt es wie ich, wenn man bis zum Ende im Unklaren bleibt (auch wenn es eine Hassliebe ist, weil man so sehr auf die Folter gespannt wird) oder macht ihr euch gar nicht so viel daraus, wann der Täter rauskommt?

Advertisements

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s