Montagsfrage #42

865e9-montagsfrage_banner

(c) by Buchfresserchen

Die gefühlt schlimmsten zwei Wochen des Jahres sind vorbei und ich bin wieder da! Heute hatte ich sogar richtig viel Zeit zu lesen und das Buch „Frigid“ von Jennifer L. Armentrout passt super zu der kalten Jahreszeit und dem frostigen Wetter. Damit sind wir auch schon ganz beim Thema der dieswöchigen Montagsfrage von Svenja alias Buchfresserchen.


Beeinflusst die Jahreszeit aktuell dein Leseverhalten/die Bücher, zu denen du greifst?

Auf jeden Fall! Zwar ist es nicht so, dass ich Bücher, nur weil sie im Sommer spielen oder sommerliche Stimmung verbreiten, von vorne herein ausschließe, nur weil die kalte Jahreszeit angebrochen ist, doch hat man bei diesen einfach mehr Lust, sie sich für den Sommer oder Frühling aufzusparen, da dann das passende Feeling herrscht. Genau wie es andersrum bei winterlichen Büchern der Fall ist. Frigid ist in diesen kalten Tagen wirklich perfekt und man kann in eine warme Decke gekuschelt fantastisch in die Atmosphäre des Buches eintauchen und richtig das Kaminfeuer knistern und den Schneesturm vor dem Fenster pfeifen hören. 

Was die Anzahl der Bücher betrifft, hat die Jahreszeit jedoch soweit ich weiß keine große Auswirkung auf mich. Da ist es eher die Schulzeit, die mich beeinflusst. 😀 

Wie ist es denn bei euch? Auch mal im Winter ein Buch wie ‚Mein Sommer nebenan‘ oder ist das ein No-Go?

Advertisements

13 Gedanken zu “Montagsfrage #42

  1. Hey Iri,
    ich würde im Winter problemlos „Ein Sommer nebenan“ lesen 😉 😀 Mich beeinflussen die Jahreszeiten nicht, aber ich merke, dass ich im Winter lieber romantisch-nostalgische Geschichten mag. Das ist ganz ähnlich einer warmen Decke, einfach nur kuschelig 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Klausurenphase, da kommt man überhaupt nicht zu den schönen Dingen im Leben, wie Lesen oder Bloggen. Diese ist aber fast vorbei und die letzten Klausuren sind besser verteilt und nicht so gehäuft.😄
      Frigid Klappentext:
      „Eine knisternde Nacht im Schnee, die alles verändert…
      Sydney und Kyler sind beste Freunde, aber so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, gehr Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Hütte übernachten müssen, werden alte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie diese Nacht überhaupt überstehen? Denn während der Schnee in immer dichteren Flocken fällt, trachtet außerhalb der Hütte jemand nach ihrem Leben…“

      Gefällt 1 Person

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s