Guten Rutsch ins neue Jahr!

So schnell ist das Jahr 2016 vergangen und es gab so einige Höhen und Tiefen. Viele berühmte Menschen sind von uns gegangen, werden jedoch für immer in unserer Erinnerung und in unseren Herzen bleiben. Außerdem war das Jahr auch politisch angespannt und ich spreche wohl für alle, wenn ich die Hoffnung ausspreche, dass es im Jahr 2017 besser wird.

Für mich persönlich war das Jahr genauso einzigartig, wie es jedes Jahr ist. Ich war das erste Mal auf einem Abiball, dem meiner besten Freundin. Ich war auch das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse, wo ich viele wundervolle Blogger und Autoren treffen konnte. Besonders gut wird mir wohl das Warten auf ein Autogramm von Kerstin Gier in Erinnerung bleiben (lies hier – wir haben eeewig gewartet und uns umso mehr gefreut!). Außerdem begann dieses Jahr mein letztes Schuljahr und somit wird es nun nach den Ferien langsam ernst, denn das Abi rückt nun immer näher. Besonders schön war auch dieser Sommer, in dem ich auf der Abschlussfahrt in Kroatien war. Wundervoller blauer Strand und eine tolle Zeit mit Freunden und Klassenkameraden, an die ich mich immer sehr gerne zurückerinnern werde.
Neujahr bzw. Silvester ist für mich persönlich etwas ganz besonderes. Nicht, weil sich das Jahr ändert oder ich mich nochmal an das vergangene Jahr erinnere und nostalgisch in Erinnerungen schwelge, sondern durch meine Herkunft und die Kultur in meiner Familie. Da ich aus Kasachstan komme und somit Eltern habe, die in der Sowjetunion aufgewachsen sind, hat Silvester für mich einen sehr hohen Stellenwert. Denn damals wie heute ist es in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion DAS Fest des Jahres. Es vereint im Grunde die drei deutschen Feiertage Fasching/ Karneval, Weihnachten und Silvester in sich. Somit habe ich auch nicht viel Zeit diesen Beitrag zu schreiben, denn die Stimmung und die Vorbereitungen beginnen bereits am Morgen (außerdem ist um 19 Uhr bereits Neujahr in der Region Kasachstans aus der wir kommen)! Es gibt ganz besondere Traditionen, die jährlich eingehalten werden und die ich euch dieses Jahr gerne erzählen würde.
Der Tag beginnt damit, dass schon beim Frühstück eine gewisse Feiertagsstimmung entsteht, indem einfach diese Stimmung in der Luft liegt und im russischen  Fernsehen bereits die ersten Neujahrskonzerte laufen. danach wird das Essen für den Abend vorbereitet. Es ist eine Tradition, dass egal wie viele Leute am Tisch sitzen, der Tisch voll mit Essen sein muss, denn der volle Tisch soll die Fülle an Glück im neuen Jahr symbolisieren. Man zieht sich schick an, isst gemeinsam zu Abend und verbringt allgemein den gesamten Abend gemeinsam und trifft sich nicht erst um 8 oder 9. Außerdem gibt es laut meiner Mutter 5 Gerichte auf dem Tisch, die ein MUSS sind. Das erste ist ein russicher Salat namens ‚Olivier‚, das zweite ‚Cholodez‘ (Fleichsülze), das dritte ist ‚Selodka pot Schuboj‘ (Hering unter dem Pelzmantel) – haben wir mit. Stattdessen russische Eier – das vierte ist natürlich Sekt und das fünfte ist Kaviar! Das ist jedoch nur der Tisch, denn ein Muss ist auch noch der Film „Ирония судьбы, или С легким паром!“ auf Deutsch: „Ironie des Schicksals“ – Es ist im Russischen wie im Deutschen ‚Dinner for one‘. Kurz vor 12 hört man außerdem die rede des russichen Präsidenten, ehe man den großem Uhrenturm, der auf dem roten Platz steht, zu sehen bekommt. Man zählt die Sekunden runter, bis diese auf Mitternacht steht und während sie 12 Mal schlägt, hat man Zeit sich etwas zu wünschen. Dabei wünscht man sich das entweder im Stillen oder indem man den Wunsch während der 12 Schläge auf ein Blatt Papier schreibt und im Sekt versenkt, den man trinkt oder verbrennt. Bei uns in der Familie gibt es außerdem nach den Silvesterraketen Pilmeni, russiche Teigtaschen mit Hackfleischfüllung.
Wahrscheinlich habe ich noch einige Kleinigkeiten vergessen, doch so läuft im Groben unsere Neujahrsfeier ab. Es ist ein Fest der Familie und der Traditionen und bei uns wohl der russischte Tag im Jahr :D. In Russland kommt außerdem der russiche Weihnachtsmann „Väterchen Frost“ an Silvester und bringt den Kindern Geschenke. Wie ist es bei euch? Gibt es bei euch womöglich besondere Traditionen, die jedes Jahr eingehalten werden sollen? Berichtet mir davon!

Herzliche Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Eure Iri!

Advertisements

5 Gedanken zu “Guten Rutsch ins neue Jahr!

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s