Monatsrückblick Mai & Juni 2017

Ich habe es geschafft meine Lieben!

Ich habe mein Abitur in der Tasche und nun endlich, endlich wieder jede Menge Zeit zum Lesen, Schreiben, Bloggen und meine anderen zu kurz gekommenen Hobbies. Oben auf dem Bild seht ihr zwei Bilder von meinem Abiball. Witzigerweise sind meine beiden hübschen Freundinnen auf den Bildern ebenfalls Buchbloggerinnen! 😀
Außerdem seht ihr das Abibuch, das mich so viele Nerven gekostet hat und das zum Glück sogar was geworden ist. Ich hab mein Abi! Wow, manchmal immer noch ein seltsames Gefühl, dass ich jetzt nie mehr in die Schule muss. Aber nun zu wichtigerem.


Neuzugänge:
Nada. Und das ist auch gut so, denn ich hab genug Bücher im Regal, die es noch zu lesen gibt. 😀


gelesene Bücher:
Unter Frauen – Ein WG-Roman von Alexander Broicher
– Es duftet nach Sommer von Huntley Fitzpatrick

Das sind 650 Seiten in 2 Monaten und durchschnittlich 10,7 Seiten pro Tag. Hab es mir schlimmer vorgestellt 😀


Filme:
Ich war im Kino! Wieder einmal in einem Disney-Film, aber diesmal war es kein typischer, sondern der 5. Teil von Fluch der Karibik – Salazars Rache mit dem unglaublichen Captain Jack Sparrow alias Johnny Depp. Auch wenn mein Favorit der Reihe der erste Teil bleibt, so war das wirklich ein toller Film! Witzig und gleichzeitig so emotional.


Serien:
Nur noch zwei Folgen The Vampire Diaries und dann ist es vorbei! D: Diese Staffel ist so ereignisreich und ich werde ziemlich traurig darüber sein, dass es bald vorbei ist. Jedoch muss alles einmal enden. Ich bin so gespannt auf das Finale und fiebere ihm schon ungeduldig entgegen. Nachdem ich bei Grey’s Anatomy die 12. Staffel nochmal geguckt habe, bin ich nun an der neuen 13. dran. (Anschließenden Text markieren – SPOILER: Ich vermisse Derek immer noch und will unbedingt, dass Alex und Jo wieder zusammen kommen ;(


Was es sonst noch so gab:
Wie bereit erwähnt, habe ich mein Abi geschafft und freue mich riesig. Die nun freie Zeit wird gut genutzt und ich verbringe viel Zeit mit meinen Freunden und meinen Hobbies. Außerdem wollen eine Freundin und ich unbedingt nach Stuttgart zum Mary Poppins Musical!
Im Mai war meine Mottowoche, wie ich ja bereits erzählt habe und bei der einige schöne Bilder zustande kamen, aber seht selbst. Haben einige von euch auch dieses Jahr ihren Abschluss gemacht? Wie war eure Mottowoche oder euer Abiball und habt ihr besondere Pläne für die freie Zeit danach?

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eure Iri

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Monatsrückblick Mai & Juni 2017

  1. Hallo, Du!
    Hey, herzlichen Glückwunsch zum Abschluss. Das ist großartig!
    Was genau ist denn ein Abi-Buch? Ist das das, in dem die ganzen Schüler- und Lehrerportraits drin sind? 😛 Und was ist eine Mottowoche?
    Meine Matura liegt schon eine ganze Weile zurück. ^^‘
    Naja, für die Prüfungszeit sind zwei Bücher immer noch großartig. Ich weiß nicht, ob ich in der Zeit überhaupt irgendwas gelesen habe. 😀
    Auf jeden Fall meine Glückwünsche. ❤
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Ein Abi-Buch (bei manchen heißt es Abi-Zeitung) ist da wo jeder Schüler eine (bei uns Doppelseite) hat, die gefüllt ist mit einem kurzen Steckbrief und einen lieben, witzigen, süßen Text der Freunde über die Person. Außerdem sind da Steckbriefe der Lehrer, lustige Schülerrankings (Mr. & Ms. Streber / Klassenclown etc.) & Lehrerrankings (Guckt nur Filme / immer motiviert etc.), Texte & Bilder der LKs, Fotos der Mottowoche, der Stufefahrt und anderen Ereignissen und gesammelte witzige Zitate aus dem Unterricht. Ob noch mehr oder weniger rein kommt ist natürlich von Stufe zu Stufe und von Schule zu Schule unterschiedlich ^^
      Mottowoche ist eine Woche, in der man sich verkleidet. Vorher werden die Themen für die Tage bestimmt (bei den Fotos steht ja immer dabei, welcher Tag welches Thema hatte). Wird meistens in der letzten Schulwoche der Abis gemacht und dann gibt es in den Pausen eine Karawane durch die Schule & das Lehrerzimmer mit Musik 😀

      Gefällt 1 Person

      • Das mit der Mottowoche klingt lustig, das hatten wir nicht. Abi-Buch ist also das deutsche Äquivalent zu unserer Matura-Zeitung. Ich hab’s mir fast gedacht. Wir haben unsere Lehrer damals mit witzigen Fotos und Gedichten porträtiert. Unsere Französischlehrerin hat sich auf die Zehen getreten gefühlt, weil Sie nicht drin war, aber wir hatten keinen Platz mehr und wurden von den anderen Klassen überstimmt. Da sie dann in unserem letzten Semester von der Schule geflogen ist, hat’s uns dann nicht mehr leidgetan. 🙂
        LG, m

        Gefällt 1 Person

        • Das klingt auch lustig 😀 und wow, die Lehrerin war wohl nicht soo gut? Wir konnten selbst bestimmen, wie viele Seiten wir rein machen, aber ein Lehrer ist auch nicht drinne, doch er war selbst schuld, er hat uns nämlich nichts geschickt 🙈
          Und ja, ist es. Es gab sehr vielfältige Kostüme 😀

          Gefällt 1 Person

          • Mann, das war ein Wahnsinn damals. Wir haben zwar was gelernt, waren aber nach und vor Französischstunden psychisch immer total am Ende. Im letzten Jahr hatten wir dann jede Stunde die Landesschulinspektorin in der Klasse sitzen und im letzten Semester war sie dann auf einmal weg. Wir hatten dann noch gut zwei Monate zur Matura und einen neuen Lehrer. Das war schon was. 🙈

            Gefällt 1 Person

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s