So was passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

DSC_0036.JPG„>>Du willst eine Garantie?<<,
zischte er.
>>Es gibt keine Garantie im Leben, Viki.
Wir können die Abkürzung wählen,
und ich gehe den Weg mit dir,
wenn du möchtest.
Aber es gibt keine Gewähr dafür,
dass unsere Zukunft besser wird,
wenn wir uns für die bequeme Alternative entscheiden.<<„


Vorsicht! Dies ist der 2. Band zu „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“  und enthält somit Spoiler!

Inhalt:

Viki und Jay führen seit 3 Jahren eine glückliche Beziehung und scheinen auf Wolke sieben zu schweben. Die dunklen Wolken der Vergangenheit liegen hinter und eine wunderschöne gemeinsame Zukunft vor ihnen. Doch wie es meistens kommt, ist nun mal nicht alles so schön, wie es anfangs zu sein scheint und eine ernste Beziehung besteht nicht nur aus Regenbögen und Sonnenblumen. Immer mehr bekommt Viki das Gefühl, dass Jay etwas vor ihr verbirgt. Ihre Verzweiflung wächst dabei mit ihren Zweifeln um die Wette und die Beziehung, die eins so schön begann, droht in tausend Scherben zu zerbrechen. Werden sie diese noch retten können?

Meine Meinung:

Cover:
Was ich an dem Cover besonders mag, ist der weiße Hintergrund, der so im Kontrast zum Dunklen des ersten Bandes steht. Es sieht aus wie großzügig mit weißer Farbe übermalt. Für mich passt das einfach unglaublich gut zum Inhalt, genauer gesagt zur Protagonistin Viki. Sie ist nicht mehr das Mädchen, das immer schwarz trägt und schwarze Wände hat. Sie hat sich verändert und das Cover sieht genau so aus: Als hätte man das erste Cover genommen und es weiß übermal, wie eine Wand.
Die Personen auf dem Cover finde ich nicht so hübsch, doch die sind wirklich nur eine Nebensache und passen zumindest zum beschriebenen Aussehen der Protagonisten.

Schreibstil:
Zum Schreibstil muss ich eigentlich nicht viel sagen. Im Gegensatz zum ersten Teil, der ausschließlich in Form eines Ich-Erzählers aus Vikis Sicht geschrieben ist, hat dieses Buch mehrere Erzähler. Es wird regelmäßig zwischen Viki und Jay als Ich-Erzähler gewechselt. Außerdem sind einige Kapitel auch aus der Sicht von Jays bestem Freund Dave und Vikis bester Freundin Mel geschrieben. Ein ganzes Kapitel wird sogar aus der Sicht des Hundes Kid dargestellt – es gehört zu meinen Lieblingskapiteln. Dabei schafft Sabine Schoder es so zu schreiben, dass man nicht durcheinander kommt, weil sie die Art zu schreiben den Charakteren so gut anpasst.
Der Schreibstil ist wie bereits im ersten Teil packend, flüssig und emotional vielseitig, sodass man von Anfang bis Ende mitfühlt und nicht mehr aufhören mag. Die Autorin findet immer den perfekten Ausgleich der Gefühle, sodass man beim Lesen eine ganze Palette an Emotionen durchlebt. Man lacht sich schlapp, man fiebert vor Aufregung mit und man weint sich vor Trauer die Augen aus, das beschreibt das Buch ganz gut.

Charaktere:
Die Charaktere sind eigentlich die selben wie im ersten Teil, doch sie sind doch wieder anders. Viki hat sich sehr entwickelt und tut es auch in diesem Teil weiterhin, doch sie ist immer noch Viki. Temperamentvoll, ein Großmaul und eine Pessimistin aus tiefster Seele. Jedoch ist in ihr nun ein Licht, dass davor nicht da war und das macht sie mir im zweiten Teil noch sympathischer. Sie ist einfach unglaublich realistisch.
Jay fand ich schon damals sehr sympathisch und auch bei ihm wurde es im zweiten Teil noch besser. Dadurch, dass diesmal auch aus seiner Sicht erzählt wird, lernen wir ihn noch besser kennen. Es zeigt, wie vielschichtig er ist und wie viel ihm Viki bedeutet. Es wird noch deutlicher, wie unterschiedlich die beiden doch sind. Wie Yin und Yang. Doch sie sind sich auch wieder ähnlich (Seine Schlagfertigkeit steht ihrer in nichts nach), weshalb sie sich so wunderbar ergänzen.
Dave war mir im ersten Teil nicht besonders sympathisch, das änderte sich, nachdem ich ihn im zweite besser kennenlernen durfte. Er ist nicht der sympathischste der Charaktere, aber ein treuer Freund, der auch sein Päckchen zu tragen hat, Jay jedoch – zumindest auf seine Weise – helfen möchte. Mel ist das krasse Gegenteil zu Dave. Fröhlich, quirlig und mädchenhaft. Sie ist eine gute Freundin und wirklich süß. Auch sie lernen wir hier besser kennen und auch sie wird mir nochmal sympathischer dadurch.

Story:
Das Drama beginnt schon ziemlich früh und somit ist die Spannung von Anfang bis Ende auf hohem Niveau. Ich hatte eigentlich gedacht, nach dem Ende des ersten Buches kann mich nichts mehr schocken, doch ich lag wohl doch falsch, denn Sabine Schoder hat ein Händchen dafür, Handlungen überraschende Wendungen zu verleihen.
Durch die verschiedenen Blickweisen bleibt es einfach durchgehend spannend, weil man einen so vielseitigen Einblick in die Handlung und in die Welt der Emotionen der Charaktere erhält. Wie oft hab ich das Buch angemotzt und angeschrien, weil ich so mitgelitten habe! Das Buch hat mich fertig gemacht. Das ist eigentlich eine gute Zusammenfassung. Man leidet so sehr mit, weil man sich vor allem nach allem, was im ersten Teil passiert ist, aus ganzem Herzen ein gutes Ende für Jay und Viki wünscht.
Mir hat unglaublich gut gefallen, dass es um Probleme IN einer Beziehung geht. Sonst enden die Bücher und Märchen ja damit, dass sie zusammen kommen und ich liebe es. Aber es ist toll, mal etwas anderes zu lesen. Zu sehen, wie es nach dem vermeintlichen Happy End weiter geht.
Was der Story den letzten Schliff verleiht ist der perfekte Ausgleich aus tiefgründigen, zum Nachdenken anregenden Gedanken, urkomischen Situationen und tieftrauigen Ereignissen, die einen erschüttern. Am besten Gefallen hat mir das Ende, weil es es einen so…. nachdenklich zurücklässt, sodass das Buch einen nicht mehr loslässt.

Fazit:
Ein wundervolles, facettenreiches und durchgehend spannendes Buch, das mindestens genauso gut ist, wie sein Vorgänger, wenn nicht besser. Es hält durchgehend gefangen und lässt einen auch nach dem Lesen nicht mehr los. Auf jeden Fall unglaublich lesenswert.

 

img001img001img001img001img001

5 /5
365 Seiten
ISBN: 978-3-7335-0428-1
Verlag: Fischer Verlag

Broschiert: 12,99€
E-Book: 9,99€

 

Advertisements

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s