Begin Again – Mona Kasten

begin_again2

„>>Ich kann tun und lassen, was ich will.
Wenn ich Andeutungen machen will, dann tue ich das.
Wenn ich mit dir wandern gehen will<<,
er stellte seinen Teller auf dem Tisch ab und rückte auf dem Sofa näher an mich heran,
>>dann tue ich das.
Und wenn ich dich küssen möchte<<,
er stützte sich mit beiden Händen zu meinen Seiten ab,
>>dann werde ich auch das verdammt noch mal tun.
Ich bestimme die Regeln.<<“

S. 198


Inhalt:

Neues Aussehen, neuer Name, neue Stadt. So hofft Allie nochmal völlig von vorne anfangen und ihrer Vergangenheit entfliehen zu können. Im Städtchen Woodshill hofft sie, ihr früheres Ich und die damit verbundenen Geheimnisse und Probleme hinter sich lassen zu können und ihr Studium zu absolvieren. Bei ihrer entspannten Traumvorstellung hat sie aber nicht mit Kaden gerechnet.
Kaden ist ein Aufreißer, ein Besserwisser und ein Sturkopf mit viel zu großem Ego… und ihre einzige Chance auf ein bezahlbares WG-Zimmer. Der attraktive Student ist eine riesengroße Nervensäge, der sie genauso wenig in seiner Wohnung haben, wie sie bei ihm wohnen möchte, denn er hat eigentlich eine Regel: Keine Frauen als Mitbewohner, doch zu seinem Leidwesen bleibt ihm keine Wahl. Leicht macht er es Allie jedoch nicht und stellt drei grundlegende Regelungen auf.
1. Sie soll ihn mit ihrem „Weiberkram“ in Ruhe lassen
2. Sie soll ihn nicht bei seinen Bettgeschichten stören
3. Sie fangen nichts miteinander an!
Alles Regeln, die Allie denkt, problemlos einhalten zu können, doch je länger die beiden zusammen wohnen und je besser sie ihn kennenlernt, desto deutlicher wird, dass hinter seiner unfreundlichen und distanzierten Fassade mehr steckt, als man hinter dem riesen Ego vermuten würde und desto schwerer wird es die Regeln zu befolgen…

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover ist recht schlicht gehalten. Mir gefallen die hellen Farben und der Stil, in dem das Bild des Paares abgebildet ist. Es ist nichts Besonderes, aber wirklich hübsch anzusehen und passend zum Inhalt.

Schreibstil:
Mir hat der Schreibstil wirklich gut gefallen. In Form eines Ich-Erzählers werden die Emotionen von Allie super dargestellt und man kann sich richtig gut in sie hinein versetzen. Der Roman lässt sich flüssig lesen und hat mir wegen seines fesselnden, humorvollen und mitreißenden Schreibstils so gut gefallen, da die Autorin es sehr gut hinkriegt, Spannung aufzubauen und zu halten, dies aber nicht übertreibt.

Charaktere:
An diesem Buch mochte ich die Nebencharaktere sehr, da sie so ausgeführt werden, dass sie eine gewisse Tiefe haben. Sie sind vielseitig und man hat nicht das Gefühl, dass sie nur dazu da sind, die Hauptstory zu unterstützen, sondern auch um ihrer selbst willen. Vor allem ihre beste Freundin Dawn mochte ich sehr, denn durch ihre fröhliche Art muss man sie einfach ins Herz schließen und ich freue mich schon, dass es im zweiten Teil um sie geht.
Allie war mir auch sympathisch, wenn auch manchmal etwas zu dramatisch und stur, was sie bei Kaden aber auch gebraucht hat in manchen Situationen. Es gefiel mir, dass sie nicht ganz das typische graue Mäuschen, das zurückhaltend, unerfahren und schüchtern ist, sondern auch Selbstbewusstsein und Temperament hat. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Ihre Vergangenheit ist ebenfalls nicht typisch und etwas, bei dem man sich die ganze Zeit fragt, was es damit auf sich hat.
Kaden hat mich oft ziemlich aufgeregt mit der Art, die er an den Tag legt, doch ebenso oft, hat er dafür gesorgt, dass ich gerührt seufzend über das Buch gebeugt saß. Etwas ätzend ist seine sture und anstrengende Art manchmal trotzdem, aber er konnte mich durch seine Fürsorglichkeit, seinen Humor und dem, was sich hinter der Mauer verbirgt, doch von sich überzeugen.

Story:
Wie es so viele Young Adult Romane an sich haben, ist die Story im Grunde nichts neues oder besonderes. Good Girl mit dramatischer Vergangenheit und Bad Boy, der ein Geheimnis hat und eigentlich gar nicht so schlimm ist. Das, was solche Romane so besonders macht, sind die Kleinigkeiten in der Story. Mir gefiel, wie sich nach und nach der tiefere Charakter von Kaden offenbart und wie man super erkennen kann, dass seine Fassade bröckelt, hinter der sich mehr verbirgt, als ein anstrengender Sturkopf.
Die kleinen Unternehmungen, die die beiden gemeinsam machen, mochte ich ebenfalls sehr und sie machten einen schönen Teil der Story für mich aus. Allgemein ist die Abwechslung zwischen schönen, entspannten Momenten und dramatischen, tragischen so, dass es immer spannend bleibt, wobei ich als kleine Kritik anmerken würde, dass es manchmal zu dramatisch ist und zu viel Spannung und Drama um etwas erzeugt wird, was ich vielleicht nicht so gepusht hätte.

Fazit:
Alles in allem ist ein schöner Roman, der sich super lesen lässt, einen fesselt und zum Lachen sowie zum Mitfiebern bringt, auch wenn einiges etwas zu dramatisch dargestellt wird. Deshalb bekommt dieses Buch von mir 4 von 5 Sternen.

– Werbung –

img001img001img001img001
4 /5
482 Seiten
Titel: Begin Again
Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX
Genre: Roman, Young Adult

Broschiert: 12,00€
E-Book: 9,99€
ISBN: 978-3-7363-0247-1

 

Advertisements

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s