Jahresrückblick 2017

 

Ich wünsche euch allen ein wundervolles neues Jahr! Das letzte Jahr war wieder einmal voller Ereignisse und um es abzuschließen, fasse ich die größten Ereignisse wie bereits letztes Jahr für euch zusammen. Alles in allem war es ein wirklich gutes Jahr bei mir, wenn auch vor allem zum Ende hin voller Neuerungen und neuer Eindrücke. Wie war euer Jahr? Hattet ihr ein schönes Jahr, oder seid ihr eher froh, dass es endlich vorbei ist? Was habt ihr euch für 2018 vorgenommen und was hofft ihr, im letzten Jahr zurücklassen zu können?


DSC_0627

Anfang des Jahres kam das Lesen etwas zu kurz, denn mein Abi stand an und ich musste nicht nur für die Prüfungen lernen und diese dann absolvieren sondern auch unser Abi-Buch gestalten. Jedoch kam auch das Vergnügen nicht zu kurz! Schließlich ist zu viel Stress ungesund.
WhatsApp Image 2018-01-02 at 17.29.36 (1)Deshalb wurde auch in dieser Zeit – wenn auch wenig – gelesen und auch Zeit eingeräumt, um in den Osterferien meine beste Freundin und Bloggerin Isa (Isas Bücherregal) zu besuchen. Eine Woche lang gewährte sie mir im April bei sich Asyl und wir genossen Spaß und Entspannung. Wir waren sogar in drei Ländern gleichzeitig – nur das Wetter war echt mies – da wir einen Ausflug zum „Dreiländereck“ unternommen haben. Der Punkt, an dem sich Deutschland, Frankreich und Belgien treffen.

WhatsApp Image 2017-06-16 at 18.43.15 (4)

Danach ging es zurück. Ein Weiterer Spaß in dieser Zeit war die Mottowoche, während der wir uns täglich zu einem anderen Überthema verkleideten. Mein liebster Tag war dabei der Mittwoch, der die Thematik „Kindheitshelden“ hatte. Nicht nur, weil ich mich als Belle aus „Die Schöne und das Biest“ verkleiden konnte, sondern auch aufgrund der vielen schönen Charaktere, Filme, Serien usw. aus der Kindheit, an die man durch die Verkleidung der anderen an diesem Tag erinnert wurde. Und dann wurde es ernst. Gott, war ich vor allem bei Mathe und den mündlichen nervös und dann erleichtert, als es vorbei war und ich Anfang Juli, am Tag meines Abiballs, mein Abiturzeugnis in der Hand hielt!

Danach folgte, bevor es im Oktober mit dem Studium losgehen würde, erst mal eine ganze Weile lang Zeit zum Entspannen. In Dieser Zeit kam ich auch endlich wieder vermehrt zum Lesen (auch, wenn ich währenddessen leider eine Leseflaute hatte) und konnte auch endlich meinen anderen Hobbys wieder mehr Aufmerksamkeit schenken. Darunter das Malen.

 

Das sind einige der entstandenen Bilder in dieser Zeit. Das Bild links war ein Abschiedsgeschenk für eine meiner engsten Freundinnen, die seit diesem Herbst in England wohnt, da sie dort studiert. Sie hat sich super gefreut, was natürlich auch mich unglaublich gefreut hat.

WhatsApp Image 2017-10-03 at 15.41.22Leider war dieses Jahr natürlich nicht alles gut. Ende Juli starb leider meine Katze Kisa, unsere süße kleine Diva fehlt uns immer noch sehr, doch unser neuester Familienzuwachs, der Kater Balu, erfreut uns täglich aufs Neue. Kisa kann natürlich trotzdem keiner ersetzen.

Ebenfalls im August ging es für mich mit meiner Familie zwei Wochen in den Urlaub! In Kroatien hatten wir eine kleine aber feine Ferienwohnung, die fast direkt am Meer lag. Dass man mich jeden Tag dort antreffen konnte, war dann selbstverständlich kein Wunder. Es war eine wirklich schöne Zeit, in der ich sogar braun geworden bin. 😀

IMG-20170917-WA0011.jpg

Im September besuchte ich auch erneut Isa und es ging für fünf Tage in Richtung Aachen. Neben leckeren Burgern und unserem traditionellen Ausflug in die Mayersche Buchhandlung gab es einen Abstecher in meinen ersten Karnevalsladen. Ich habe noch nie so viele Masken, Kostüme und Perücken auf einmal gesehen!
Wie einige, die unseren Instagram-Seiten folgen bereits gesehen haben, waren wir in dieser Zeit aber nicht nur in der Stadt unterwegs sondern auch sehr fleißig. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, gemeinsam Buch-Fotos zu schießen. An dem Tag war es, obwohl es bereits September war, auch noch recht warm. Da verbrachte man doch gerne die Zeit draußen, solange man die letzten Sonnenstrahlen noch genießen konnte.

DSC_0011

Und im Oktober war es dann soweit. Diesmal besuchte Isa mich und es war endlich Zeit für die Frankfurter Buchmesse! Diese war zwar anstrengend, aber das war es wirklich wert! Ich habe so viele tolle Autoren und Blogger (wieder)getroffen und ziemlich viele neue Bücher dazubekommen. Außerdem war der Oktober mein bester Lesemonat. Auch dieses Jahr freue ich mich wieder sehr auf die FBM, auf der es hoffentlich wieder ein tolles Bloggertreffen geben wird!

regal5Seit Oktober studiere ich also und in den letzten drei Monaten habe ich mich mehr oder weniger daran gewöhnt. Es war seltsam, nun an der viel größeren Uni zu sein. Es waren so viele fremde Gesichter, das war ich gar nicht gewohnt, denn mein Abiturjahrgang bestand ja nur aus etwas über 60 Personen. Auch an die tägliche Busfahrt von bis zu fast einer Stunde habe ich mich gewöhnt (dabei wohne ich nur knapp 10km weit von der Stadt, in der ich studiere, weg). Die Zeit nutze ich nun immer zum Lesen von Büchern oder Uni-Texten. Im November habe ich außerdem am #NaNoWriMo teilgenommen, auch wenn ich leider nur auf 9407 Wörter. Ich war schon überrascht, dass es überhaupt so viel war. 😀
Gelesen und gebloggt habe ich durch meinen Job und die Uni ja leider eher weniger, weshalb es da nicht viel zu berichten gibt, aber ich gelobe Besserung! Neues Jahr, neues Glück!


Bloghighlights:

Bester Lesemonat: Oktober – 5 1/2 Bücher
– Wolkenschloss – Kerstin Gier
– Und du kommst auch drin vor – Alina Bronsky
– Miras Magie – K. C. Kornwall
– Sanguineus 2 – Ina Linger
– Morgen lieb ich dich für immer – Jennifer L. Armentrout
– (ein Teil von) Sowas passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

Bester Besuchermonat: April
Aufrufe: 1.150
Besucher: 689
Veröffentlichte Beiträge: 17

Bester Beitrag:
Rapunzel – Neu verföhnt
Aufrufe: 408

Die 3 besten Bücher:
– „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ & „Sowas passiert nur Idioten. Wie uns“ – Sabine Schoder (Da es der 1. und 2. Teil einer Reihe ist, zählt es als eins :D)
– Die Bücherdiebin – Markus Zusak
– Wolkenschloss – Kerstin Gier

Bester (zum ersten Mal) geguckter Film:
Die Schöne und das Biest (2017 Neuverfilmung)

Beste Serie:
Sherlock (Leider habe ich dazu noch keinen Beitrag)


 

Was ich mir vornehme:
Wieder mehr zu lesen und zu bloggen. Und die Geschichte aus dem #NaNoWriMo weiter zu schreiben. Und natürlich die Uni nicht zu vergessen 😀
Und ihr so?
Eure Iri
Advertisements

Blutroter Frost – Meredith Winter

bfimg001img001img001
3/5
339 Seiten
ISBN: 978-3981872200
Verlag: SommerBurg
Taschenbuch: 9,99€

„Was ist falsch daran, Träume zu habe?“ […]
„Nichts ist falsch daran. […]
Nur bei dem ganzen Alltagsstress, den man hat,
kommen sie einem so unwirklich und albern vor.
Als wenn die Wünsche, die man hat,
für ein anderes leben
und eine andere Zeit gelten würden.

Nur nicht für die Realität,
die draußen auf einen wartet.“

Inhalt:

(Ich halte meine eigene Inhaltsangabe absichtlich gröber als das Original, da ich finde, dieses spoilert zu viel)

Julie ist eine 35-jährige Anästhesistin mit einem Traum: Nicht mehr im örtlichen Krankenhaus Arbeiten und dabei viel zu viele Überstunden und viel zu wenig Freizeit haben, sondern eine eigene Tageschirurgie eröffnen. Eigentlich stände diesem Traum auch nichts mehr im Wege, wäre da nicht ihr Exfreund Benjamin. Er will nicht nur Julie zurückgewinnen, was diese alles andere als erstrebenswert findet, er will auch – was Julie nicht ahnt – ihre Klinik für seine zwielichtigen Zwecke ausnutzen.

Julie will ihn am liebsten einfach aus ihrem Leben streichen und nichts mehr mit ihm zu tun haben, vor allem seit sie immer mehr anfängt für Spencer, den Cousin eines Kumpels, zu empfinden, was schon ohne Benjamin verwirrend genug für sie ist. Dieser gibt jedoch nicht so einfach auf und tut alles, um sein Ziel zu erreichen. Wirklich alles…

Weiterlesen