Media Monday #232

Media Monday #231

Eine neue Woche, ein neuer Montag, ein neuer Media Monday!


 

1. Mein Wochenende war geprägt von Kopfschmerzen, Niesanfällen und einer verstopften Nase und die Woche hat auch nicht besser angefangen. (Alternativ, für alle die da waren: Meine Eindrücke der ersten German Comic Con ____ .)

2. Obwohl – ja noch relativ neu ist, habe ich ihn im besten Sinne als altmodisch empfunden, denn – .

3. Ian Somerhalder ist auch eine/r dieser Schauspieler/innen, wo ich mir jedes Mal denke: verdammt der sieht so gut aus und die Rolle des Bad Boys hat er einfach perfekt drauf 😀 .

4. Weihnachten rückt langsam näher, am Sonntag war Nikolaus. Ich persönlich freue mich riesig auf das Fest der Liebe und der Familie, auch wenn es dieses Jahr voll wird, da alle aus der Familie bei uns feiern.

5. Sollte es jemals ein Remake zu Filmen aus meiner Kindheit geben, werde ich sie mir wahrscheinlich nicht anschauen wollen, weil das altbekannte meistens besser ist (Disney würde mir vielleicht noch gefallen, die können das ganz gut denke ich :D).

6. Aus dem Stegreif drei Filme empfehlen, ob ungewöhnlich oder Mainstream, alt oder neu? Nun, da fielen mir spontan Verlobung auf Umwegen (gestern gesehen, wirklich schöner Film), Ariel – Die kleine Meerjungfrau (Einer meiner absoluten Lieblingsfilme aus der Kindheit) und Fack ju Göthe (den Film muss man einfach gesehen haben!) ein (Erläuterung optional).

7. Zuletzt habe ich Verlobung auf Umwegen geguckt und das war ein wirklich schöner und herzergreifender Film, weil er romantisch war und viele Höhen und Tiefen hatte.

So, das war’s für den Montag auch von mir, ich wünsche einen schönen Start in die Woche!

Media Monday #227

Media Monday 227

Ein neuer Montag, eine neue Woche und ich habe wieder Schule. Deprimierend, jedoch verbreitet der Sonnenschein hier gerade wirklich tolle Laune. Solange sie anhält, gibt es den nächsten Media Monday von Wulf. ^^


  1. Die Mütter Mafia bräuchte ich persönlich mir jetzt nicht noch mal ansehen, aber das Buch dazu könnte eindeutig nochmal lesen.
  2. Der Hype um Fack Ju Göthe sowie den zweite Teil, hat sogar meinen Vater dazu gebracht beide unbedingt anschauen zu müssen.
  3. In Sachen Supernatural hinke ich ja dermaßen hinterher, ich kenne nicht einmal wichtige Hauptcharaktere, die wohl irgendwann dazu kommen, von denen mir eine Freundin so oft erzählt, ich aber nur fragend dreinblicken kann, weil ich erst bei Staffel 5 bin.
  4. spielt gefühlt ja nur noch in billigsten Produktionen mit, die
    -> Mit Schauspielern habe ich es gar nicht, nur mit denen aus meinen Lieblingsserien :D.
  5. Für Bones – Die Knochenjägerin konnte ich mich sofort begeistern, denn Bones ist eine faszinierende und durch ihr Verhalten witzige Protagonistin, außerdem mag ich Serien mit komplizierten Fällen wie z.B Dr. House gerne.
  6. Der Horroctober und Halloween sind gelaufen, Weihnachten lässt noch auf sich warten. Für den November stehen zuerst einige Geburtstage auf dem Plan, auch meiner, außerdem wollte ich noch in „Er ist wieder da“.
  7. Zuletzt habe ich „Битва экстрасенсов“ geschaut, eine russische Show, bei dem sich Menschen mit 6. Sinn anmelden, ihre Fähigkeiten jede Folge unter Beweis stellen und der stärkste am Ende der Season gewinnt und das war wie jedes Jahr, da ich es jedes Jahr gucke, wieder sehr spannend und hat mir eine Gänsehaut beschert, weil ich eben wirklich an übernatürliches Glaube und manche der ‚Fälle‘ die sie dort lösen müssen wirklich unter die Haut gehen.

Das war’s wohl auch wieder, schönen Montag! 😀

Fack Ju Tu!

Fack JU Göthe 2

„Schnauze jetzt! Oder wir fahren nach Föhr!“
-„Spanien…, auch geil.“


Zusammenfassung:

Der coolste Lehrer der Welt ist zurück und mit ihm seine Horrorklasse!
Eigentlich sollte man denken, es wäre alles super. Die 10b scheint einigermaßen gebändigt, Zeki Müller (Elyas M’Barek) und Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) führen eine glückliche Beziehung, selbst Lisis Schwester Laura ist glücklich mit ihrem Schwarm Danger (Max von der Groeben) zusammen! Doch an einer Schule, wie der ‚Goethe-Gesamtschule'(GGS), kann es natürlich nicht lange friedlich zugehen. Zeki hätte nämlich niemals gedacht, wie anstrengend das Lehrerdasein werden kann und würde am liebsten sofort kündigen und eine Bar mit Stripperinnen – oder etwas anspruchsvollerem: Go-Go Tänzerinnen – eröffnen. Jedoch hat er seiner Lisi sowie der 10b versprochen diese durchs Abi zu bringen und auch die finanziellen Mittel fehlen. Direktorin Gerster möchte währenddessen unbedingt die größte Konkurrenz der GGS bezwingen, das Schiller-Gymnasium (Im letzten Beitrag erwähne ich witzigerweise, dass ich Goethe deutlich lieber mag als Schiller :D), an dem auch Lisis Ex Hauke Wölki (Volker Bruch) als Lehrer arbeitet. Die engagierte Frau Schnabelstedt ist natürlich sofort Feuer und Flamme, wenn es heißt eine Klassenfahrt in ein Schwellenland zu organisieren, am liebsten mit Herrn Müller. Gibt es doch einen Preis für den Lehrer/die Lehrerin, die die beste Idee hat.  Herr Müller jedoch kennt eindeutig Schöneres, als mit Schülern einer Öko-AG irgendwo nach Afrika zu fahren.
Diese Entscheidung wird ihm jedoch abgenommen, als Diamanten, die er überraschend bekommt und die ihn von seinem Lehrerdasein erlösen sollen, durch ihr Versteck in einem Stofftier, aufgrund einer Spendenaktion in Thailand landen. Plötzlich scheint eine Klassenfahrt in ein Schwellenland eine tolle Idee zu sein! Doch kommt er nicht drum herum den größten Schrecken der GGS mitnehmen zu müssen, da er durch eine bestimmte Aktion diesen einen Gefallen schuldet.

FackJuTu

(Bildquelle: http://www.filmfutter.com/wp-content/uploads/2015/08/FJG2Poster-723×1024.jpg

Dass er sich mit der Horrortruppe der 10b auf Klassenfahrt wagt, ist eine fast schon selbstmörderische Handlung. Doch wenn es um Diamanten geht, die dem ehemaligen Häftling und derzeitigem Gesamtschullehrer von seinem früheren Knastkollegen vererbt wurden, dann nimmt dieser sogar eine unvergessliche Zeit in Thailand mit Chantal (Jella Haase), Danger und der restlichen, manchmal ganz sympathischen Schwachmatengruppe in kauf.
Wenn die organisierte Lisi dann dank den braven Schülern auch noch den Flug verpasst und Zeki mit ihnen alleine lässt, ist das Chaos komplett und kann schlimmer eigentlich nicht mehr werden. Sollte man meinen. Doch bei diesem Film sollte man niemals nie sagen…

Meine Meinung:

Ich war gestern mit Freunden im Kino und hatte natürlich hohe Erwartungen an den Film, da ich den ersten gefühlte 100 Mal gesehen habe und er nie an Witz verlor. Glücklicherweise wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht und ich habe jede Minute der deutschen Komödie genossen. Trotz viel Witz griff der Film auch ernstere Themen auf und hatte tiefere, gefühlvolle Momente, die für Rührung im Kinosaal sorgten. Lisi Schnabelstedt war dieses Mal leider eher weniger zu sehen, dafür hatten wir umso mehr wundervolle Momente mit Chantal, die einem richtig ans Herz wächst. Allgemein ist alles ein wenig Actionreicher und die Handlung verworrener, was für viele Überraschungen sorgt. Wie auch schon im ersten Film fand ich gut, dass sich eben nicht nur alles um die Comedy drehte. Auch wenn viele den Film für Niveaulos halten, so kann ich da nicht zustimmen, denn es wird auch mit Witz viel Sinnvolles vermittelt. Wie wichtig Zusammenhalt und Vertrauen ist, dass Lehrer manchmal so viel mehr sein können, als nur die nervigen Erwachsenen, die vor der Tafel irgendetwas sagen, was die Schüler fast zum Einschlafen bringt, dass manche Leute ganz anders sind, als sie am Anfang scheinen und natürlich, dass Elyas M´Barek oben ohne einfach toll aussieht :D! Ich hoffe das noch mehr Leute in dem Film mehr sehen als niveaulose Comedy und dass er euch genauso zum Lachen bringen wird, wie mich. Von mir gibt es, genau wie auf Teil 1, 5 von 5 Sternen!

 img001img001img001img001img001
5/5

Fack ju Göhte

Selfhtml

(Bildquelle: http://images.cinefacts.de/Fack-Ju-Gothe-Banner.jpg)


Kurzbeschreibung

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller (Elyas M`Barek) hat keine andere Wahl und muss als vermeintlicher Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule anheuern. Und jetzt hat das deutsche Bildungssystem ein Problem mehr. Den krassesten Lehrer aller Zeiten. Während er nachts nach seiner Beute gräbt, bringt er tagsüber mit seinen ruppigen aber nachhaltigen Lehrmethoden die Chaotenklasse 10b auf Spur. Ohne zu ahnen, in wen sie sich da gerade verliebt, ermahnt die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) ihren vermeintlichen Kollegen emsig zu pädagogischer Verantwortung und erweckt in dem Raubein moralische Restwerte zum Leben. Bora Dagtekin und die Macher von Türkisch für Anfänger liefern ihren Beitrag zur Bildungsreform: Fack ju Göhte erzählt von überforderten Lehrern und gestörten Schülern und mischt das Genre Schulkomödie mit unverstellten Sprüchen und spitzen Dialogen neu auf.

Meine Meinung

Fack ju Göhte ist ein Film, der erneut beweist, dass die deutsche Filmindustrie eindeutig Weltklasse darin ist, romantische Komödien mit tieferem Sinn zu produzieren.

Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Film gesehen habe, doch es müssen mindestens 5 Mal gewesen sein, einmal sogar auf russisch, und ich habe jedes Mal aufs Neue gelacht und die besten Zitate mitgesprochen, die, nachdem der Film im Kino herauskam, anschließend in jeder Schule zu hören waren (Wobei einem jede Chantal zu der Zeit wirklich leid tun konnte 😀 ).

Der Inhalt des Filmes hat alles, was die Jugend anspricht. Romantik, Humor, viel Zweideutigkeit und eine Menge Schimpfwörter. Dass der Film so gut ankam, hängt zum Teil auch sicherlich mit Elyas M`Barek als Protagonisten zusammen, denn wer sieht diesen Traumkörper nicht gerne auf der Kinoleinwand ;)?

Auch wenn Fack ju Göhte auf den ersten Blick vielleicht eine mit Schimpfworten beladene Komödie für Jugendliche ist, so soll man ja bekanntlich immer einen zweiten sowie dritten Blick wagen und genauer hinschauen. Denn der Film hat eine Message: Jeder ist dazu fähig etwas aus sich zu machen, man muss lediglich den Zugang zur Motivation finden, auch wenn dieser Zugang dann aus einem Ex-Knacki als Lehrer besteht. Was die liebe Lisi betrifft, da zeigt sich, dass man das Leben nicht zu ernst nehmen sollte und dieses auch mal genießen sollte, da man seine Ziele manchmal so sogar schneller erreicht.

img001img001img001img001img001 5/5
Spieldauer: 113 Minuten

7,99€ als DVD auf Amazon