Monatsrückblick – Dezember 2016 & Januar 2017

dsc_0208

Meine Neuzugänge für die letzten zwei Monate. Alle toll und alle würde ich am liebsten sofort lesen. Nur keine Zeit!


Neuzugänge:
– Zeugenkussprogramm von Eva Völler (Von meinen Geschwistern zu Weihnachten)
– Plötzlich Prinz – Die Rache der Feen von Julie Kagawa (Mein Wichtelgeschenk zu Weihnachten von Bisschenglück)
– Oblivion – Lichtflüstern von Jennifer L. Armentrout (Auf dieses Buch freue ich mich ewig und es ist nach meinem derzeitigen Buch mein nächstes! <3)
– Es duftet nach Sommer von Huntley Fitzpatrick (Von Sandra durch das gewonnene Gewinnspiel im Adventskalendertürchen dazu gab es den „365 Tage Flow“ Kalender rechts unten im Bild, die hübsche Karte und das „Kreative Kratzkunst NEON“ – Buch)


Gelesene Bücher:
– Frigid von Jennifer L. Armentrout
– Bitter & Sweet -Geteiltes Blut von Linea Harris
– Weihnachten mit den Padderborns von Sandra Pulletz
– Das Parfum von Patrick Süskind

Das sind insgesamt 1157 Seiten in 2 Monaten und 18,7 Seiten pro Tag. Na geht doch eigentlich 😀


Filme:
– Vaiana (Disney)
– Sing

Ich habe also nur Zeichentrickfilme geschaut in den zwei Monaten. Es waren aber zwei wirklich tolle Filme. Zu Vaiana gibt es bereits einen Beitrag und zu Sing werde ich auf jeden Fall auch noch einen schreiben.


Serien:
Hach, leider warte ich noch auf die Ausstrahlung der neuen Folgen von „The Vampire Diaries, The Originals, Grey’s Anatomy und IZombie (dazu habe ich irgendwie lange nichts mehr gehört. Ihr vielleicht?). So lange habe ich nochmal die 10. Staffel Greys Anatomy geguckt und schaue zurzeit Supernatural nochmal von Anfang an. Mittlerweile bin ich bei Staffel 4. Habt ihr vielleicht noch Serienvorschläge für mich?

Monatsrückblick – November 2016

Etwas verspätet, gibt es nun auch endlich meinen Monatsrückblick für den November


Neuzugänge:

– Frigid von Jennifer L. Armentrout
– Alles, was ich sehe von Mary Lyn Curtis
– Plötzlich Banshee von Nina MacKay
– Bitter & Sweet – Geteiltes Blut von Linea Harris
– Liebe ist was für Idioten. Wie mich. von Sabine Schoder
– (eigentlich schon früher, aber vergessen :D) Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby
– (E-Book) Weihnachten mit den Padderborns von Sandra Pulletz


Gelesene Bücher:
– Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby
– Shadow Falls; After Dark – Im Dunkel der Nacht von C. C. Hunter

Das Sind insgesamt 936 Seiten. Also 31,2 Seiten pro Tag. Für einen Monat voller Klausuren gar nicht mal so schlecht. Wobei über die Hälfte in den letzten Novembertagen gelesen wurde. 😀


Zitate:

Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby:
– „Indem ich die Briefe schrieb, bekam ich irgendwie wieder Luft. Ich schrieb über Jacob und was er mir im Leben gegeben hatte: Das Gefühl, zu allem fähig zu sein. Glück. Liebe. Durch die Briefe konnte ich ihn würdigen und gleichzeitig hoffen.“ (S. 17)
– Krankenschwester Mary: „Versprich mir, dass du behutsam mit seinem herzen umgehst. Es ist stark, aber auch zerbrechlich. Du musst vorsichtig damit sein.“ (S. 59)
– „Im Leben erregt vieles unsere Aufmerksamkeit, doch wenig berührt wirklich unser Herz. Nur das zählt.“ – Zitat von Michael Nolan (S. 98).
– Mia:  „Wo ist Mom überhaupt?“ Gran: „Sie hat mich hier abgesetzt und ist auf diesen Hipster-Bio-Markt gegangen, wo sie für freilaufendes, massiertes, gesegnetes und herzgesundes Fleisch drei Mal so viel ausgibt wie im Supermarkt.“ (S. 149)
– (und noch viele mehr…)

Shadow Falls; After Dark – Im Dunkel der Nacht
„Della?“, murmelte er, als hätte er ihren Vorwurf gar nicht gehört. „Ja?“ „Ich liebe dich.“ „Du stirbst mir jetzt nicht!“, zischte sie. Er grinste „War nur für alle Fälle.“ (S. 242/243).
– „Ich passe auf sie auf“, sagte Chase. „Also, bitte […] Entschuldigt mich kurz, während ich mir einen Penis wachsen lasse, damit das Wurst-und-Fleischbällchen-Geschlecht aufhört zu glauben, ich bräuchte einen Mann, der mich beschützt.“


Filme:
Mit meiner Schwester zusammen habe ich 3 Filme geschaut. Die beiden Horrorfilme „Lights Out“ und „Unfriend“ sowie den Mysterie-/Kriminalfilm „Nerve“. Vor allem Unfriend hat mir sehr gut gefallen und so einige Gänsehautmomente gehabt. Wenn ich endlich, endlich mal wieder mehr Zeit für meine Hobbies habe (Ich habe zu viele kreative Hobbies xD), dann kommt zu einem der Filme vielleicht auch ein Beitrag.

Serien:
Aaaaaah, „The Vampire Diaries“ Staffel 7 und „The Originals“ Staffel 3 regen mich zurzeit tierisch auf! Wer letzte und Vorletzte Woche geguckt hat, weiß was ich meine. Vor allem bei „The Originals“ frage ich mich: Wiesooooooo??? Ja, ihr seht, ich habe es noch nicht ganz überwinden. aber (Vorsicht Spoiler!!!!!!!!)—— Es gibt wieder Hoffnung für Haylijah!


Damit hätten wir den November durch. Der Dezember hat ja auch schon lange angefangen! 😀

LG
Eure Iri

Monatsrückblick- Oktober 2016

Sonntag und ich krieg es endlich hin, den eher bescheidenen Monatsrückblick zu schreiben.Ich denke leider auch, dass der November nicht viel besser wird, aber wir werden sehen.



Neuzugänge:

– Secret Fire – Die entflammten von C. J. Daugherty
– Begin again von Mona Kasten



Gelesene Bücher:

– Schau mir in die Augen, Audrey von Sophie Kinsella
– Halbschatten von Uwe Timm -> Es ist das Buch für die Buchmesseblues-Challenge. Für die Kategorie: „Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst.“ Es ist gleichzeitig eine Schullektüre. Zwei Fliegen mit einer Klappe!

Das sind insgesamt 656 Seiten. Also 21,2 Seiten pro Tag. Ziemlicher Unterschied zum letzten Monat, da nehme ich mir für November mehr vor!


Filme:
Ich war im Film Bad Moms, der wirklich irre witzig war und den ich auf jeden Fall empfehlen kann. Am Ende gibt es auch noch tolle Interviews, die mit den Hauptdarstellern und ihren Müttern gemacht wurden. Wirklich schön.


Serien:
Wer hat noch die letzte Folge des Monats von „The Originals“ geguckt? Oh. Mein. Gott. Ich fand die Folge einfach so aufwühlend und ich hab mich über manches so aufgeregt, weil ich es nicht wahrhaben wollte!
„The Vampire Diaries“ ist zeitlich jetzt da angekommen, worauf die kurzen Zukunftsszenen uns immer vorbereitet haben. Ich erwarte in der nächsten Folge viel Spannung, da das jetzt eine große Wende der Staffel ist.
Sonst waren lediglich einige Wiederholungen von „Grey’s Anatomy“ dabei, bei denen alle, die man in den neueren und vor allem den neuesten Folgen so schmerzlich vermisst, noch am Leben sind. Außerdem habe ich die Serie einer Freundin angedreht, die mittlerweile bei Staffel 2 angekommen ist und sie toll findet! 😀


So meine Lieben, ziemlich langweilig dieser Monat I know. Vielleicht war euer Oktober ja spannender als meiner? Welche Bücher, Serien oder Filme habt ihr so gelesen/geschaut und könnt sie mir empfehlen?

Monatsrückblick – September 2016

dsc_0113

Der Herbst ist da, der Herbst ist da! Die Zeit der Kuscheldecken, des warmen Tees oder Kakaos und des Lesens, während die Regentropfen am Fenster herunterperlen. Hach, ich mag den Herbst (und das nicht nur, weil ich im Herbst Geburtstag habe :D), wenn es bloß nicht so kalt wäre!


dsc_0117

Neuzugänge:
– Delirium [amor deliria nervosa] von Lauren Oliver
– Katzenbuch von Eva Demskis


Gelesene Bücher:
– Amy on the Summer Road von Morgan Matson
– Wohin du auch gehst – Bad Romeo & Broken Juliet von Leisa Rayven
– Ich werde immer bei dir sein – Bad Romeo & Broken Juliet von Leisa Rayven
– Engelsnacht von Lauren Kate

Das sind 1802 gelesene Seiten diesen Monat und 60,07 Seiten pro Tag!

Das Highlight:
Mein Highlight des Monats war „Amy on the Summer Road“. Ein tolles sommerliches Buch, um die letzten Tage des Sommers zu genießen und sich weit fort tragen zu lassen. Jedoch bekommt man auch ein wenig Fernweh. Mehr zu dem Buch gibt es dann in der noch folgenden Rezension.

Die Enttäuschung:
Enttäuscht war ich von „Engelsnacht“, da es nach längerem mal wieder ein Buch aus meinem so geliebten Fantasy/Romantasy Genre war, weshalb ich mich sehr gefreut hatte, es zu lesen. Es war auch gut, so ist es nicht! Doch ich hatte mir mehr erhofft, die Emotionen kamen einfach nicht so super rüber, wie ich es mir gewünscht hätte, anscheinend waren meine Anforderungen zu hoch.

Zitate:
Amy on the Summer Road
Walcott: „Man muss nicht weggehen, um zu wissen, wo man zu Hause ist. Man weiß einfach, wo man hingehört.“ – Seite 243

Wohin du auch gehst
Ethan: „Eine Meinung muss für niemanden auf der Welt richtig sein, außer für dich. Hör doch, verdammt nochmal, endlich auf, allen gefallen zu wollen und sag, was du wirklich denkst!“ – Seite 101

Erika: „Alles muss gezeigt werden. Entgegen dem allgemeinen Glauben, geht es bei der Schauspielerei nicht darum, eine Reaktion beim Publikum hervorzurufen. Es geht darum, etwas in sich selbst hervorzurufen und das Publikum daran teilhaben zu lassen.“ – Seite 122

Ethan: „Liebe Cassandra, manchmal geht es nicht darum, etwas zu reparieren, das kaputt gegangen ist. Manchmal geht es darum, etwas Neues aufzubauen. Etwas Besseres.“ – Seite 208

Cassandra: „Ehrlich gesagt […] kann sich der nackte Jack durchaus sehen lassen. Wer hätte gedacht, dass der kleine Nerd ein so überdurchschnittlich großes Lichtschwert in seiner Star-Wars-Unterhose versteckt.“ – Seite 332

Ich werde immer bei dir sein
Bloß emotional? Das gibt es gar nicht. Gefühle sind immer irgendwie mit körperlichen Reaktionen verbunden. Ob es nun das Herz ist, das vor Freude einen Sprung macht, die Eingeweide, die sich vor Furcht zusammenziehen, oder die Haare, die sich vor Entsetzen zu Berge stellen.“ – Seite 85

„Wenn Menschen Büchern entsprächen, wäre Ethan ein Bestseller. Ein sexy und intelligenter Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, obwohl er einen passagenweise zum Heulen bringt.“ – Seite 313


Filme:
Ich war im September überhaupt nicht im Kino und auch im Fernsehen, habe ich nicht wirklich aufmerksam einen Film geschaut, tja dafür gibt es im Oktober mindestens 2 gute Filme über die ihr noch etwas hören dürft! (Pssst, einer ist natürlich „Findet Dorie“)


Serien:
Ich habe die erste Staffel der Serie „Lucifer“ auf Amazon durchgesuchtet und werde mich nochmal separat zu der wirklich amüsanten und ganz interessanten Serie äußern. Außerdem nähert sich de Handlung von iZombie langsam ihrem Höhepunkt. Letzten Donnerstag war aber auch spannend, ich habe nicht nur einmal laut geflucht oder dem Fernseher Tipps zugeschrien. 😀
The Originals ist zurzeit eher auf einem emotionalen Tiefpunkt, so viel Furchtbares! Ich hoffe unsere Lieblingsurvampire haben bald endlich mal wieder Glück, bisher sieht es ja schlecht aus.
Supernatural Staffel 1 auf Sixx ist zu ende (Im Kopf höre ich jetzt „Carry on my wayward Son“ wer noch?) und die zweite hat noch am selben Tag begonnen. Obwohl ich beide bereits einmal geschaut habe. Ist es trotzdem spannend! Der Vorteil ist nur, dass man sich nicht mehr so schlimm erschreckt, wie beim ersten Mal, wenn etwas unvorhergesehenes passiert.



Soo, das war’s auch schon. Ich wünsche allen einen schönen Abend und ein warmes Bett, ich habe gerade vom Tippen eiskalte Finger!

Liebe Grüße
Eure Iri