So was passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

DSC_0036.JPG„>>Du willst eine Garantie?<<,
zischte er.
>>Es gibt keine Garantie im Leben, Viki.
Wir können die Abkürzung wählen,
und ich gehe den Weg mit dir,
wenn du möchtest.
Aber es gibt keine Gewähr dafür,
dass unsere Zukunft besser wird,
wenn wir uns für die bequeme Alternative entscheiden.<<„


Vorsicht! Dies ist der 2. Band zu „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“  und enthält somit Spoiler!

Inhalt:

Viki und Jay führen seit 3 Jahren eine glückliche Beziehung und scheinen auf Wolke sieben zu schweben. Die dunklen Wolken der Vergangenheit liegen hinter und eine wunderschöne gemeinsame Zukunft vor ihnen. Doch wie es meistens kommt, ist nun mal nicht alles so schön, wie es anfangs zu sein scheint und eine ernste Beziehung besteht nicht nur aus Regenbögen und Sonnenblumen. Immer mehr bekommt Viki das Gefühl, dass Jay etwas vor ihr verbirgt. Ihre Verzweiflung wächst dabei mit ihren Zweifeln um die Wette und die Beziehung, die eins so schön begann, droht in tausend Scherben zu zerbrechen. Werden sie diese noch retten können?

Weiterlesen

Advertisements

Die Bücherdiebin – Markus Zusak

DSC_0004.JPG„Worte. Warum musste es sie geben?
Ohne sie wäre der Führer ein Niemand.
Es würde keine humpelnden Gefangenen geben,
keinen Grund für Trost oder weltliche Raffinessen,
auf dass es uns wieder besser gehe.
Wozu waren die Worte gut?“


Inhalt:

Die Nazis regieren das Deutsche Reich. Der Tod ist allgegenwärtig und er ist es auch, der diese Geschichte erzählt. Die Geschichte eines kleinen neunjährigen deutschen Mädchens namens Liesel Meminger. Die Tochter eines Kommunisten wird zusammen mit ihrem Bruder von einer Familie aus Molching – ein kleines Städtchen in Bayern – adoptiert. Doch der an Asthma leidende Junge überlebt die Zugfahrt nicht und Liesel sieht ihren Bruder vor ihren Augen sterben. Das ist das erste Mal, dass der Tod Liesel begegnet, doch noch lange nicht das letzte Mal. Es ist auch das erste Mal, dass sie sich ein fremdes Buch aneignet und somit der Beginn ihrer „Karriere“ als „die Bücherdiebin“.
In Molching muss sie sich an so viel Neues gewöhnen. Ihre Adoptiveltern, die Schule, die sie zum ersten Mal besucht, die anderen Kinder. Doch das freche, lebhafte und kluge Mädchen schließt sie immer mehr ins Herz und erobert ihre Herzen dabei gleichermaßen. Selbst der Tod ist so fasziniert von ihr, der es als wichtig erachtet, dass auch andere von ihrer Geschichte erfahren. Die Geschichte eines kleinen Mädchens mit einer großen Geschichte und einem noch größeren Herzen…

Weiterlesen

Wait For You – J. Lynn

DSC_0674.JPG
„Sobald die Tränen anfingen zu fließen, hörten sie nicht mehr auf.
Ich wurde von tiefen, heftigen Schluchzern geschüttelt,
die es mir schwer machten, zu sprechen oder auch nur zu atmen.
Doch gleichzeitig hatten die Tränen etwas Belebendes –
als sei jede einzelne Träne ein Symbol dafür,
dass ich die Vergangenheit endlich losließ.“


Inhalt:

In West Virginia will Avery Morgansten ein neues Leben beginnen. Weit weg von ihrer Heimat Texas besucht sie ein kleines College, obwohl ihre Eltern sie unbedingt in eines der großen, teuren und bekannten Colleges von Texas hatten stecken wollen. Doch das interessiert sie nicht, denn sie will ihre Vergangenheit, zu der auch Texas gehört, am liebsten vergessen. Ein kleiner Ort, wo keiner sie kennt, scheint da doch die perfekte Lösung.
Und anfangs scheint auch alles darauf hinzudeuten, dass sie ihrer Vergangenheit entfliehen kann. Neue Freunde, niemand der sie verurteilt oder überhaupt etwas über ihre Vergangenheit weiß – und dann ist da natürlich auch noch der unglaublich charmante und gutaussehende Cameron Hamilton. Gut, anfangs sträubt sie sich ein wenig, ihn in ihr Leben zu lassen, doch er windet sich geschickt durch ihre Abwehrversuche und vergisst dabei nicht, sie täglich um eine Date zu bitten.
Auch, wenn Avery eigentlich nur Ruhe will, so zieht es sie doch immer zu dem aufregenden Cam hin, der das genaue Gegenteil von Ruhe darstellt. Als sie dann erneut von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, gerät ihr Leben, das gerade wieder bergauf zu gehen scheint, stark ins Schwanken… Weiterlesen

Es duftet nach Sommer – Huntley Fitzpatrick

Natur„Mädchen reden zu viel“,
beklagte sich Peter auf dem Bildschirm.

„Findest du, Peter?
Vielleicht, weil Jungs nie was erklären“,
erwiderte ich.“
Wir müssen also reden,
weil die Jungs voll damit beschäftigt sind,
sich aufzuführen wie Idioten,
die uns mit Schweigen strafen.“


Inhalt:

Gwens Leben ist nicht leicht. Sie gehört zu den „Inselmenschen“ des Ortes. Die, die von den Touristen abhängig sind und sich den Sommer über mit mehreren miesen Jobs rumschlagen müssen, um im Winter genug Geld zu haben. So hat das Leben von Gwens Eltern immer ausgesehen und so läuft bisher auch ihr Leben ab, weshalb sie besseres anstrebt. Doch bis dahin – bis zum Schulabschluss – der es ihr ermöglicht zu fliehen, muss sie es überleben.
Nach einem Frühling voller Fehler hofft sie auf einen ruhigen Sommer ohne Überraschungen. Und vor allem: Ohne Cassidy Somers. Die erste große Liebe. Und der größte Fehler, den sie wohl jemals gemacht hat. Einfach arbeiten, so wie jeden Sommer und nicht an ihn denken. Cas. Einer der reichen Jungs vom Festland, die sicher niemals auf die Idee kommen würden, auf der Insel zu arbeiten. Zumindest ist Gwen davon überzeugt, bis sie den neuen Gartenboy der Insel sieht: ausgerechnet Cassidy. Die letzte Person, die sie sehen will wird zu der Person, der sie einfach jeden Tag begegnet und die Erinnerungen an vergangene Zeiten wachruft. Und an vergangene Gefühle.
Während Gwen sich Gedanken über das Leben, die Zukunft und darüber, was wirklich wichtig ist, macht, geht auch er ihr immer weniger aus dem Kopf, denn die Anziehung zwischen ihnen besteht eindeutig immer noch und Gwen ist sich sicher, dass sie dieser auf jeden Fall entfliehen muss. Doch je öfter sie auf Cassidy trifft desto mehr gerät dieser Entschluss ins Schwanken… Weiterlesen