Verbotene Spiele 1 -Emma M. Green

wp-1471885147516.jpghttps://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/510Z79l2TWL.jpg

„Und seine Lippen streifen meine, kaum eine Sekunde. Aber lange genug, dass mir das Herz stehen bleibt, sich in meinem Kopf alles zu drehen beginnt und der Sand unter meinen Füßen schwankt.“


Inhalt:

Liv lebt mit der größten Nervensäge der Welt unter einem Dach und das, seit sie 15 Jahre alt ist. Eigentlich ist das auch gar nicht so schlimm, denn bisher war diese Nervensäge namens Tristan Quinn die meiste Zeit auf einem Internat und konnte ihr somit nicht das Leben schwer machen. Das ändert sich jedoch, als er nach dem Abi über die Sommerferien wieder nachhause kommt. Von der ersten Sekunde an bringt er sie tierisch auf die Palme und sieht dabei auch noch tierisch gut aus!
Es ist fast so etwas wie ein Wettkampf zwischen den beiden, doch irgendetwas ist nun mit 18 anders als die Jahre davor, anders als mit 15, als sie sich das erste Mal trafen, denn obwohl Liv ihn immer noch gerne zum Teufel jagen würde, kommen nun neue Gefühle dazu, die so gar nicht zu diesem Hass passen wollen und eindeutig keine Gefühle sind, die man seinem Bruder gegenüber haben sollte… doch eigentlich ist es ja auch nur der Stiefbruder, oder?

Meine Meinung:

Ehrlich gesagt, hat mich das Buch ziemlich enttäuscht. Der Klappentext und der Titel klangen sehr vielversprechend und ich ging von einem witzig-romantischen Buch aus, mit schlagfertigen Charakteren. Leider war das nicht ganz der Fall.
Es fängt bereits bei Liv an. Ich finde sie viel zu hysterisch! Ich hatte das Gefühl, sie macht aus allem ein Drama, das gar nicht nötig gewesen wäre, weshalb sie mir eher vorkam wie 15, nicht wie 18. Ich konnte sie dementsprechend gar nicht wirklich ernst nehmen.
Tristan war weniger anstrengend, doch da es so leicht war Liv zu provozieren, waren die Streitereien, die eigentlich für die Spannung zwischen den beiden zuständig waren, eher ziemlich flach. Hinzu kommt, dass das Buch eher auf den Hass als auf die Liebe ausgelegt ist und die Liebe irgendwie so plötzlich da ist, dass es mir zu stockend vorkam, es war nicht fließend genug und selbst als beide gemerkt haben, dass da mehr ist, hatte ich das Gefühl, es war noch zu viel Hass da.
Ein weiterer Minuspunkt ist, wie kurz das Buch ist, denn es hat als ’normales‘ Buch (ich hatte ja nur das E-Book) gerademal 84 Seiten! Und auf diesen wird gefühlt 50 nur gestritten, man hatte viel mehr daraus machen können, denn der Hintergrund der Charaktere war nicht schlecht überlegt, aber er wurde nicht so viel daraus gemacht, wie man es hätte machen KÖNNEN.
Kommen wir aber zu dem, was mir gefallen hat. Ich mochte die Verbindung zwischen Liv und ihrem Vater, die sehr innig ist und an diesen Stellen war mir Liv sogar sympathischer. Außerdem war der Schreibstil ganz gut, in der Gegenwart und in der Ich-Form sowie flüssig. Das Ende fand ich überdramatisiert, so als wollte man irgendwie unbedingt einen super spannender Cliffhänger schaffen.
Aufgrund der vielen Kritikpunkte gibt es 2 1/2 Sterne. Die 1/2 kommen dadurch, dass Liv am Ende weniger schlimm wurde, die Idee eigentlich wirklich nicht schlecht war und ich den Schreibstil gut fand. Weiterlesen werde ich jedoch trotzdem nicht, denn um noch 5 weitere Bücher über Tristan und Liv zu lesen, hat mich der erste Teil eindeutig nicht genug überzeugt.

img001img001img01
2 1/2 /5
84 Seiten
Verlag: Addictive Publishing

Kindle: 0,00€

Advertisements

4 Gedanken zu “Verbotene Spiele 1 -Emma M. Green

    • Jaa, die Bewertungen auf Amazon waren ja auch nicht schlecht, deshalb war ich auch so enttäuscht. Da man es Kostenlos bekommt, kann man den ersten Teil aber natürlich trotzdem lesen und sich immer eine eigene Meinung bilden. ^^

      Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Monatsrückblick – August 2016 | Iri's World of Books

Was sagst du? Schreib deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s